Sportvereinigung Porz 1919 e. V.

SARS-CoV-2


 

 

Update 25.01.2021:

 

Die Coronaschutzverordnung in der ab dem 25. Januar 2021 gletenden Fassung finden Sie hier >>>.

 



Update 23.11.2020:

 

Der Fußball-Verband Mittelrhein (FVM) stellt den Spielbetrieb für den Rest des Jahres 2020 im Herren-, Frauen- und Jugendbereich auf Verbands- und Kreisebene aufgrund der Covid-19-Pandemie ein und schickt seine Vereine somit vorzeitig in die Winterpause.

 

 

Die entsprechende Veröffentlichung finden Sie hier >>>.

 


 

Update 29.10.2020:

 

Ab dem 2. November 2020 gelten strengere Corona-Maßnahme. Für den Sport bedeutet das: Fitnessstudios, Schwimm- und Spaßbäder werden geschlossen. Der Amateursport wird eingestellt, Vereine dürfen also nicht mehr trainieren. Die Sportanlagen werden geschlossen. Der Spielbetrieb der Amateurligen wird bundesweit eingestellt. Individualsport, also etwa alleine joggen, ist weiter erlaubt.

 

 

zum Download:

Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO vom 30.10.2020 >>>

Anlage „Hygiene- und Infektionsschutzstandards“ zur CoronaSchVO NRW >>>

 


 

Update 20.10.2020:

 

Ab sofort gilt Maskenpflicht auf der gesamten Anlage während der Spiele und des Trainings.

 

 

Wir bitten daher alle Zuschauer/-innen sich an folgende Anweisungen zu halten:

 

  • Maskenpflicht auf der gesamten Anlage: vor während und nach den Spielen!
  • Abstand halten!
  • Betreten der Sportanlage nur im symptomfreien Zustand!
  • In der abgesperrten Zone hinten den Trainerbänken dürfen sich nur die Spieler und Funktionsträger aufhalten, die auf dem DFBNet-Spielbogen eingetragen sind!
  • Auf der Bank ist der 1,5 Meter Abstand einzuhalten oder die Maskenpflicht zu beachten.

 


 

Update 01.10.2020:

 

Seit 01.10.2020 gibt es in NRW eine neue Coronaschutzverordnung für Vereine und Sportplätze. Hier ein Auszug aus den neuen Vorschriften: (Quelle: FVM)

  • im Sport-, Trainings- und Wettkampfbetrieb sind die Personenbegrenzungen entfallen. Auf der Ein-/Auswechselbank ist jedoch der Mindestabstand zu wahren oder alternativ ein Mund-NasenSchutz von den Spielerinnen und Spielern zu tragen.
  • Die Rückverfolgbarkeit der teilnehmenden Personen (Spieler, Teamoffizielle, Schiedsrichter und Zuschauer) ist auch weiterhin sicherzustellen.
  • Der Spielbericht ist KEIN ausreichendes Dokument zur Rückverfolgbarkeit, da auf dem Spielbericht weder die Adresse noch die Telefonnummern aufgeführt sind.
  • Im Fall unrichtiger angegebener Kontaktdaten auf Listen, die der Rückverfolgung dienen - also etwa auf Sportplätzen - hat das Land NRW beschlossen, dieses Verhalten mit einem Bußgeld zu bestrafen. Teilnehmenden Personen, die solche Falschangaben machen, droht ein Regelbußgeld von 250 Euro.

 


 

Update 02.09.2020:

 

Kurz vor dem Saisonstart mit dem Heimspiel gegen den SV Wachtberg möchten wir auf wichtige Maßnahmen hinweisen. Die SpVg. Porz wird alles tun, den Corona-Regeln gerecht zu werden und damit den Spielbetrieb im Autohaus-Schmitz-Sportpark zu sichern. Dafür sind insbesondere folgende Punkte zu beachten:

  • Datenerfassung am Eingang zur Sicherstellung der sog. "einfachen Verfolgbarkeit" für alle Zuschauer/-innen;
  • Wegführung um den Jugendcontainer herum zum Sportplatz;
  • Einhaltung des Mindesabstandes von 1,5 Metern oder Maskenpflicht.

Weiterhin haben wir den Platz in drei Zonen aufgeteilt.

 

Die Zone 1 ("Innenraum und Spielfeld") ist ausschließlich für die Personengruppen reserviert, die am Spielbetrieb teilnehmen. Dazu gehören Spieler, Trainer, Funktions-, Sanitäts- und Ordnungsdienst.

 

Auch zu der Zone 2 ("Umkleidebereich") haben nur diese Personengruppen Zutritt.

 

Die Zone 3 ("Publikumsbereich") bezeichnet die Bereiche, die für die Zuschauer/-innen unter freiem Himmel frei zugänglich sind. Hier ist weiterhin der Mindestabstand einzuhalten.

 

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahmen und um deren strikte Einhaltung, um einen tollen Saisonauftakt erleben zu dürfen.

 


 

Update 15.07.2020:

 

Es gibt neue Corona-Regeln für die Sportwelt: Für das Zuschaueraufkommen, zum Beispiel bei Fußballspielen, existieren nun neue Regeln. Das nordrhein-westfälische Kabinett hat Änderungen für die Coronaschutzverordnung beschlossen. In der Pressemitteilung des Landes steht: "Bei Kultur- und sonstigen Veranstaltungen wird der Schwellenwert, ab dem ein Hygienekonzept vorgelegt werden muss, von 100 auf 300 Personen angehoben."

 

 

Das bedeutet, dass zum Beispiel Fußballspiele kein durch eine Gesundheitsbehörde genehmigungspflichtiges Konzept brauchen, wenn die Zuschauerzahl auf der Sportanlage nicht über 300 Personen liegt. 

 


 

Die bisher geltenden Beschränkungen wegen der Corona-Pandemie sind gelockert worden.

 

Das heißt im Klartext: Der Ball rollt wieder bei der SpVg. Porz. Am 4. Juni 2020 begann das Training bei den Rothosen im Autohaus-Schmidt-Sportpark unter Corona-Auflagen.

 

Der Vorstand hat die Grundlagen für einen geregelten Trainingsablauf festgelegt. Er hat ein umfassendes Hygiene- und Infektionsschutzkonzept erarbeitet, das die Vorgaben der Landesregierung Nordrhein-Westfalen und der Stadt Köln beachtet. Trainiert werden darf nur unter Einhaltung dieser Vorgaben, denn der Verein hat eine entsprechende Fürsorgepflicht gegenüber allen seinen Mitgliedern. Der Vorstand und Trainer/-innen stehen in der Verantwortung gegenüber den Behörden. Deshalb müssen die Vorgaben des Hygienekonzepts unbedingt eingehalten werden.

 

Hier können das Hygiene- und Infektionschutzkonzept der SpVg. Porz. die Dokumentationsvorlage und die Einverständniserklärung heruntergeladen werden:

 

Hygiene- und Infektionsschutzkonzept (gültig ab 15.07.2020)

   
Hygiene- und Infektionsschutzkonzept (gültig ab 15.06.2020)
   
Hygiene- und Infektionsschutzkonzept (gültig bis 14.06.2020)
   
Dokumentationsvorlage
   
Einverständniserklärung (bei Minderjährigen)

 

Wir danken allen für ihr Verständnis und hoffen, dass es nicht zu lange dauert, bis wir wieder in den normalen Sportbetrieb einsteigen können.

 

Sportliche Grüße vom Vorstand der SpVg. Porz 1919 e. V.